≪Créateurs et vendeurs de thé d'excellence
tea

Koffein und Stimulation

 

 

Nun, es gibt keine! es ist das gleiche Molekül, 1819 von Runge, ein deutscher Chemiker, in Kaffeebohnen entdeckt, und in 1827 von Oudry, ein Französischer Forscher in Teeblättern. Es wird dennoch bis 1838 dauern, bis entdeckt wird, dass es das gleiche Molekül ist. Koffein ist ein Teil der Familie von Alkaloiden und stellt bis zu 3% des Trockengewichts des Blattes der Teepflanze dar. Es trägt zum Wachstum der Pflanze bei, und es ist deshalb in größeren Mengen in den Knospen und jungen Blättern zu finden.

 

Koffein ist ein Teil der Familie der Stimulanzien. Aber es wird oft gesagt, dass Tee belebt, und Kaffee erregt. Auch wenn es um das gleiche Molekül geht, ist die Wirkung verschieden : diese hängt vom Träger ab :

 

Im kaffee, bewegt sich 100% des Koffeins frei und damit geht es schnell ins Blut, während im Tee Koffein von Polyphenolen eingefangen ist, daher gelagt es bei der Verdauung viel langsamer ins Blut.

Es wird noch langsamer, wenn man den Tee länger ziehen lässt, weil er dann eine höhere Konzentration Polyphenole enthält.

 

Der Koffeingehalt im Kaffee und im Tee ist ebenso unterschiedlich : 50 und 175 mg sind in 10cl Kaffee enthalten, gegenüber 20 bis 70 mg für die gleiche Menge an Tee.